Nur eine kleine Anzahl von Sportwettern profitiert wirklich von Sportwetten. Hierbei stellt sich natürlich die Frage, warum die Anzahl so gering ausfällt.

Auf die Gründe wird im Folgenden eingegangen. Sportwissen ist sehr wichtig, aber auch die Fähigkeit gut mit Zahlen hantieren zu können. Diese Erkenntnisse habe ich durch langjährige praktische Wetterfahrung. Die Buchmacher verfügen sowohl über ein hohes Maß an Wissen als auch über bestimmte Marketingtricks, denen tag-täglich abertausende Personen ausgeliefert sind, die sogenannten Hobby- und Freizeitwetter.

→ Das mangelnde Wissen der Masse

In den meisten Fällen platzieren die Sportwetter ihre Spielauswahl auf einem Tippschein, ungefähr genauso wie die Zahlen auf einem Lottoschein. Meist geschieht dies ohne, dass die Person genauer darüber nachgedacht hat, ohne Sinn und Verstand. Die vielen Faktoren, die eine Sportwette mit sich bringt, werden hier vernachlässigt. Sie sehen sich die Tabelle und letzten Spiele in ihrem Wettprogramm an und platzieren allein auf diesen Informationen schlussendlich eine Sportwette. Hierbei sind natürlich bekannte Mannschaften wie „Bayern München“, „Real Madrid“ oder auch der „FC Barcelona“ sehr beliebt. Diese sind oft favorisiert und haben laut den Hobbywettern eine hohe Gewinnwahrscheinlichkeit. Die Quote, zu welcher der Sieg dieses Teams angeboten wird, spielt dabei keine Rolle, Hauptsache sie gewinnen. Es reicht aber nicht aus nur den aktuellen Tabellenplatz des Teams und die letzten Spiele zu kennen, um konstant Geld zu verdienen. Diese Art von Sportwetter fällt nicht nur in die Falle der Marketingtricks der Buchmacher hinein, sondern besitzt außerdem kein Wissen über Einflussfaktoren und oder Quotenanalyse eines Spieles.

→ Ungeduldig, undiszipliniert und Frustwetten

Oft neigt der Sportwetter dazu einfach aus dem Bauch heraus zu handeln und aus Unterhaltungsgründen eine Sportwette zu spielen. Sollten sie dabei verlieren oder bereits mehrere Wetten hintereinander verloren haben, was mit großer Wahrscheinlichkeit der Fall ist, so steigt der Missmut. Ungeduldig warten sie auf den nächsten Gewinn und spielen undiszipliniert weiter und tätigen Frustwetten.

Bei Frustwetten handelt es sich um Sportwetten, bei dem der Wetter mit allen Mitteln versuchen möchte seine Verluste wieder zu gewinnen, in dem er immer höhere Einsätze auf riskantere Sportwetten setzt.

Bei einer „Pechsträhne“ wird bei der nächsten Wette wieder mehr Einsatz getätigt, da man das verloren gegangene Geld wieder zurückgewinnen möchte. Dabei wird auch nicht vor Kombiwetten zurückgeschreckt, ob nun 10, 15 oder womöglich sogar 20 Spiele. Ob die Wette verloren geht oder nicht, ist dabei irrelevant.  Was zählt, ist der mögliche hohe Gesamtgewinn. Solche Kunden sind der Liebling eines jeden Buchmachers und immer herzlich willkommen. Diese Spieler sind einer der Gründe, warum Buchmacher jährlich Milliardengeschäfte verbuchen.

→ Je höher die Wettquote desto besser

Die Meinung, dass man durch das Setzten auf höhere Wettquoten einen höheren Gewinn erzielt, vertreten viele. Diese Meinung ist einfach gesagt falsch, denn was Sportwetter oft nicht wissen: Umso höher die Wettquote, umso niedriger die Gewinnwahrscheinlichkeit. Bei einer Wettquote von 3,0 würde man schließlich das 2-fache des Wetteinsatzes gewinnen, sofern die Wette als gewonnen gilt. Doch dass eine 3,0 Quote eine Gewinnwahrscheinlichkeit von 33,3 % besitzt, ist der Art von Sportwetter völlig unbekannt. Von 10 getätigten Wetten würden sie praktisch gesehen nur 3,33 Wetten gewinnen.

→ Kein Money Management

Ein wichtiger Knackpunkt, durch den es bei den meisten Sportwettern scheitert, besteht in der Verwaltung des Wettkapitals. Ein strikter Plan ist eine Grundvorrausetzung für ein erfolgreiches Wetten. Meist werden Einsätze nach Bauchgefühl oder aktueller emotionaler Verfassung getätigt. Schlimmstenfalls verlieren diese Personen alles oder bringen sich im besten Fall um zusätzliche Gewinne.Angewandt bedeutet das, eine Strategie zur Einsatzverteilung und Einsatzhöhe festzulegen, um das Risiko so gering wie möglich zu halten. Dies hilft dabei einen perfekten Ausgleich zwischen Gewinnmaximierung und Verlustminimierung zu erhalten.

Quelle:
http://www.wettstern.com/prognosesystem/buchmacher-schlagen
http://www.fussballwitwe.com/wetten-ruestzeug/value-wetten-verbreitetste-misskonzepte-mythen/
http://www.wettstern.com/money-management/