Money Management, die Lebensversicherung eines Sportwetters

 

Was bedeutet Money Management?

Die Verwaltung des Kapitals oder auch der „Bankroll“, welches einem zum Tätigen der Sportwetten zur Verfügung steht, bezeichnet man als Money Management. Dabei handelt es sich um eine Strategie, welche dem Schutz des Kapitals und dem gezielten Platzieren des Geldes dient. Dadurch kann man den Totalverlust des Kapitals vermeiden, aber auch den Gewinn maximieren. Grob gesagt versteht man unter einem Bankroll den Geldbetrag, den Sie für eine Ihrer Wetten verwenden und riskieren möchten.

 

Welche Methode ist die beste?

Es gibt mehrere Methoden sein Kapital zu verwalten. Hier möchten wir Ihnen unsere Methode aufzeigen und empfehlen Ihnen die Strategie des „flat stakings“.
Bei der „flat staking“ Methode entspricht der Einsatz pro Wette einen prozentuellen Anteil Ihres Gesamtkapitals / der Bankroll. Der Einsatz der Wette ist somit immer gleich. Diese Methode eignet sich sowohl für Neulinge als auch für erfahrene Spieler.

Wir empfehlen pro Wette 2-5% des Wettkapitals einzusetzen.

Beispiel (mit 5% Einsatz des Kapitals)
Bankroll = 1000,- Euro
Einsatz pro Wette = 50,- Euro

 

Vorteile:

  • gleichbleibender Einsatz
  • Kontrollierter Aufbau der Bankroll
  • Verhindert die Wahrscheinlichkeit eines Totalverlustes
  • Durch Anwenden dieser Strategie können schon einige der „häufigsten Fehler“ vieler Sportwetter behoben werden.

 

Fazit:

  1. Bestimmen Sie die Summe Ihres Wettkapitals / Bankroll
  2. Pro Sportwette nicht mehr als den zuvor ausgewählten Prozentsatz setzten.
  3. Um langfristig mit Sportwetten erfolgreich zu sein, muss man stets seine Disziplin beibehalten.
  4. Gewinne erzielen!